stj.skizze #4


mehr schönes

IMG_6487

leuchtboot

21.06.14

heute also mein thema, fluss und so …

ein flohkrebs wurde mir gezeigt, außerdem, ungefähr in dieser reihenfolge: mehlhimmelsfinger oder so ähnlich, monsieur schafler hat uns und das auto eingewiesen, weil er einen grandiosen zugang hat, nicht nur als müllermeister und gemeindekassier im vorstand sondern auch in den lebensfluss, der mich interessiert, weil heute in meiner residenzgemeinde (gersdorf) ein boot (kunst) gefolgt und umgeben von wissenschaft und einsteigern (nicht nur auf das einsteigen ins boot bezogen, aber das ist eine andere geschichte …) die feistritz entlang fährt, im rahmen der wasserbiennale, großes gefolge, gefolgt von viel spektakel – irgendwann ist alles aufgepumpt, eingepackt und sogar eingestiegen … wir steigen auch ein, ins auto und fahren nach großsteinbach (schöner teich, by the way) dort wieder ein atelier, eine brücke und dann: warten, warten … ich steh zwar weder in der kälte noch wart ich auf ein taxi aber warten, warten … viele diskussionen über piloten, flusskrebse, flohkrebse etc. (ich hatte noch kaffee: null, dies nur für die bunte vorstellungskraft) wollten wir unsere wartaktion abbrechen (frau dr. fiedler von kunst im öffentlichen raum, in wien heißt das so schön kör, ich weiß nicht, ob das hier auch so heißt, passend wär’s so von wegen steiermark und herz und so …) wollte dort aussteigen, also wollte nicht, aber musste, weil termin und so, de facto sind dann mehrere ausgestiegen und haben abgebrochen, weil davor gekentert und also nass, wir wurden nicht nass, aber das mit dem wasser machte dann doch durst …

aber dann war das ende der durststrecke erreicht, wir erreichten dann maria fieberbründl, von wegen eis, war aber zu, apropos gelernt: eine gradieranlage gibt’s hier, wenn ich gut aufgepasst hab, die älteste, hab ich nicht angeschaut, weil ich nur eisaugen hatte, also eisoase zu, wüste sozusagen, nur ein wirt, der „a viertl stund“ ruhetag hatte, weil hochzeit und so, hat uns dann gesehen und aufgemacht als wir kamen, irgendwie bin ich sicher, dass das braunschlagteam hier war, so von wegen inspiration, ganz sicher …

davor kurze durstlöschstation bei der bleikolbwirtin, nest der biker, ein sehr besonderes haus

leider nicht station aber zweimalvorbeifahrt bei den künstlern, die sehen nett aus, da will ich auch mal hin

jetzt bin ich stolze besitzerin auf nicht mehr tendays eines alubikes, ich will immer mit muskelkraft das rad heben, da fliegt es fast davon, so was leichtes hatte ich noch nie, muss ich also in die steiermark um das auszuprobieren, fährt sich sehr fein … merci an die frau vom herrn bürgermeister, womit wir wieder bei den bürgermeistern oder viel mehr dem rund um die bürgermeister wären, ihr wisst schon, gestern und so …

so, ich sitz jetzt noch zwischen vielen hochzeiten kurz beim riegerbauer, es windet … bis morgen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s